AGA
Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
Aktuelles
AGA-Mitgliedsantrag
AGA-KONGRESS 2018 in Linz
Schließe Grafikleiste

Zurück zu Reiseberichte Zurück zu Reiseberichte

Bericht von der AGA–Smith&Nephew-Hüftarthroskopie Hospitationsreise 2016 6.-12. November 2016

 

von Martin Blay,  David Krüger und Jan Theopold 

 

                      

   Wolhusen        -      Marburg   -  Berlin       -      Wien

 

 

Die erste Station führte uns zu Dr. med. Richard Herzog in das Luzerner Kantonspital in WOLHUSEN (Schweiz). Hier wurde uns ein spannendes Programm mit 4 Hüftarthroskopien geboten. Besonders interessant war der minimalinvasive extraartikuläre Zugang, welcher im Anschluss verschlossen wurde sowie eine trans chondrolabrale Nahttechnik für leichte Formen der chondrolabralen Separation.

 

Luzerner Kantonspital in WOLHUSEN (Schweiz)
Hintere Reihe von links nach rechts: Volker Zestermann, Dr. med. David Krüger, Dr. med. Martin Blay, Dr. med Richard Herzog
Vordere Reihe von links nach rechts: Dr. med. Jan Theopold, Dr. med Jörg Buche
r

 

Anschließend traten wir die Reise nach MARBURG an, wo uns Prof. Dr. med. Thomas. Heyse bereits am Abend noch zu einer Vorabbesprechung bei spanischen Tapas empfing. Am nächsten Tag konnten wir dann in der Universitätsklinik Marburg an 3 spannenden Hüftarthroskopien teilhaben. Besonders erwähnenswert  war hier die „over the top“ Pfannenrandtrimmung unter Erhalt der labralen Insertion. Möglichkeiten und Grenzen der Hüftarthroskopie sowie Komplikationsmöglichkeiten wurden intensiv im kollegialen Austausch diskutiert.

 

Universitätsklinik Marburg 
Von links nach rechts: Prof. Dr. med. Thomas Heyse, Volker Zestermann, Dr. med. Martin Blay, Dr. med. Jan Theopold, Dr. med. David Krüger

 

Nach erfolgreicher Anreise nach BERLIN waren wir am Folgetag zu Gast bei Dr. med. Gregor Möckel in der Asklepiosklinik Birkenwerder.

Auch hier war ein sehr interessantes Programm aus 3 hüftarthroskopischen Eingriffen aufgestellt worden. Besonders spannend war die Mikrofraturierung unterhalb einer Knopeldelamination sowie eine AMIC Patch Plastik bei Patienten mit einem Cam-FAI bedinktem Knorpelschaden. Neben allgemeinen Belangen der Hüftarthroskopie sowie deren Komplikationsmanagement wurden auch berufspolitische Aspekte der hüftgelenkerhaltenden Chirurgie intensiv diskutiert.

 

Asklepiosklinik Birkenwerder
Von links nach rechts: Volker Zestermann, Dr. med. Jan Theopold, Dr. med. David Krüger, Dr. med. Gregor Möckel, Dr. med. Martin Blay 

 

 

Die Reise führte uns dann am Mittwoch Abend nach Wien.

Am Donnerstag empfing uns Dr. Christoph Gebhart in der Privatklinik Döbling. Wir konnten an einem spannenden Fall eines jungen Triathlethen mit bereits initialer FAI bedingter Coxarthrose teilhaben. Wir diskutierten anschließend intensiv über die unterschiedlichen Möglichkeiten des Managements solcher Patienten.  

Dr. Gebhard ließ es sich anschließend nicht nehmen uns noch eine Tour durch das wunderschöne Wien zu geben und mit uns beim gemeinsamen Essen weitere Fälle zu diskutieren.

 

Privatklinik Döbling, Wien (Österreich)
Von links nach rechts: Dr. med. Clemens Felsing, Dr. med. Christoph Gebhart, Dr. med. David Krüger, Dr. med. Martin Blay, Volker Zestermann, Dr. med. Jan Theopold 
 

 

Den Abschluss einer sehr bemerkenswerten Hospitationsreise bildete die Teilnahme am AGA Akademie-Kurs Hüfte in Salzburg. Unter der Leitung von Dr. Christoph Gebhart und Dr. Gregor Möckel wurde ein hervorragendes Programm von Basics bis zu Tipps und Tricks rundum die Hüftarthroskopie mit renommierten Referenten des AGA-Hüft – Komitees zusammengestellt.

Hier konnten unterschiedliche Techniken am Humanpräparat praktisch angewandt und vertieft werden.

 

 

Wir haben die intensiven Tage der Hospitationsreise sehr genossen und gehen mit einem erweiterten Horizont und vielen neuen Anregungen und Eindrücken hinaus.

 

Wir möchten uns bei der AGA und der Firma herzlich für die Ausrichtung und hervorragende Organisation bedanken.

Ein besonderes Dankeschön gilt Herrn Volker Zestermann, welcher uns auf der gesamten Reise begleitete und die Hospitationsreise zu einem echten Erfolg gestaltete.

 

 

Dr. med. Martin Blay, Kantonsspital Münsterlingen, Schweiz

Dr. med. David Krüger, Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie, Berlin, Deutschland

Dr. med. Jan Theopold, Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie Leipzig, Deutschland

 

Fotos  ©  David Krüger

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zu Reiseberichte Zurück zu Reiseberichte