AGA
Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
Aktuelles
AGA-Mitgliedsantrag
AGA-KONGRESS 2019 in Mannheim
Schließe Grafikleiste

Zurück zu Berichte Zurück zu Berichte

Bericht vom IV. Operationskurs „Knie für Fortgeschrittene“ vom 15.-16.02.2016 in Innsbruck

 

 

Dankenswerter Weise durften 5 AGA-Studenten am IV. Operationskurs „Knie für Fortgeschrittene“ vom 15.-16.02.2016 in Innsbruck unter der wiss. Leitung von

OA Dr. med. René Attal,  Priv.- Doz. Dr. med. Philip Schöttle und Prim. Priv.-Doz. Dr. med. Vinzenz Smekal.

kostenfrei teilnehmen.

 

Der erste Tag begann mit einer kurzen Einführung in die Anatomie des Kniegelenks, gefolgt von spannenden Vorträgen über die Therapie der vordern Kreuzbandruptur, dem Management der Begleitverletzungen und der kindlichen VKB-Ruptur.

 

Im zweiten Block wurden die verschiedenen Möglichkeiten zur Fixation erläutert und es wurde über das personalisierte VKB, die VKB-Revision und das Anterolaterale Ligament referiert. 

 

Nach der Mittagspause wurden die Operationstechniken besprochen und wir durften das Gelernte anschließend im Cadaverlab anwenden und üben.

 

Am Abend rekapitulierten wir auf dem Social Event im Stiftskeller bei gutem Essen und kalten Getränken den ereignisreichen Kurstag.

 

Am zweiten Tag fanden Vorträge über die Versorgung der hinteren Kreuzbandruptur und HKB-Instabilität sowie deren Rekonstruktion statt. Zudem wurde auf das Akutmanagement der Knieluxation, dem Management der chronischen Knieinstabilität und der tibialen Osteotomie bei VKB/HKB-Instabilität eingegangen.

 

Im Cadaverlab wurde anschließend die transtibiale Technik der HKB-Rekonstruktion demonstriert und geübt.

Nach einer Kaffeepause fand eine Demonstration zur PLC-Rekonstruktion statt. 

 

Als sich der Kurs dem Ende zuneigte, bot sich für uns Studenten die Möglichkeit, an den  mittlerweile durch die Operationen doch etwas in Mitleidenschaft gezogenen Knien in Ruhe  den diagnostischen Rundgang und das Handling der verschiedenen Instrumente zu üben.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass uns besonders die angeregten Diskussionen über die Indikation und das Outcome der VKB-Rekonstruktionen positiv in Erinnerung geblieben sind.

 

Wir möchten uns im Namen der AGA-Studenten bei den Kursleitern Dr. med. René Attal,  Priv.- Doz. Dr. med. Philip Schöttle und

Prim. Priv.-Doz. Dr. med. Vinzenz Smekal sowie selbstverständlich bei der AGA selbst für die Möglichkeit zur Teilnahme an diesem

spannenden und zudem äußerst lehrreichen Kurs bedanken.

 

Lukas Dankl

AGA-Student

Med. Universität Innsbruck

 


Von links nach rechts:

Andrea Gantschnik, Christian Coppola, Dr. med René Attal, Armin Runer und Lukas Dankl

Zurück zu Berichte Zurück zu Berichte