AGA
Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
Aktuelles
AGA-Mitgliedsantrag
AGA-KONGRESS 2019 in Mannheim
Schließe Grafikleiste

Zurück zu Berichte Zurück zu Berichte

Bericht vom Patella Internation. Cadaver Course von 9.-10.2.2017 in Innsbruck

Am 09. Und 10. Februar fand in Innsbruck der Praktische Teil des Patella Internation Symposiums statt. 

 

Die beiden Tage standen unter dem Zeichen der Praxis an Humanpräparaten im Institut für Anatomie der Medizinischen Universität Innsbruck. 

 

In Kleingruppen zu je drei Operateuren pro Knie stand nach einer kurzen Auffrischung theoretisch-anatomischer Grundlagen die anteromediale Patella-Instabilität auf dem Programm. 

 

Nach kurzen Erklärungen und Show-OPs durch Dres. Rosenberger, Roth und Attal konnten alle Teilnehmer die MPFL Rekonstruktion mit der Gracilis-, der Quadriceps- und auch der Adductor-Magnus-Sehne durchführen.

 

Anschließend widmete man sich der Trochleaplasty und Derotation-Osteotomy an Femur und Tibia, die durch Dres. Dirisamer, Liebensteiner, Seitlinger und Biedermann Schritt für Schritt anschaulich erklärt und vorgeführt wurden. 

 

Die jeweiligen Vortragenden gaben hilfreiche Tipps und Tricks und standen immer für Fragen zur Seite.

 

Den Abschluss des ersten Tages bildete ein gemeinsames Abendessen im Augustiner Stiftkeller, was zum networken einlud und alles perfekt abrundete. 

 

Am Freitag wurde zuerst ein Lateral Lengthening mit lateraler Fecettectomie mit Tipps von Dr. Koidl durchgeführt, anschließend zeigte Dr. Liebensteiner die Patella thinning osteotomy vor und wir gingen mit Dr. Seitlinger auf Tibial tuberosity transfer ein. Den Abschluss bildete die PF-Arthroplasty mit Wave und Arthrex, die von Dres Attal und Dirisamer vorgestellt wurden. 

 


Ein besonderer Dank gilt den Vortragenden, der Unfallchirurgie Innsbruck unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Blauth und und der Orthopädie und Sportchirurgie Linz-Puchenau unter Dr. med. Dirisamer, sowie der Medizinischen Universität Innsbruck, dem Anatomischen Institut für die spannenden Vorträge und die gelungene Organisation des Kurses und des Rahmenprogramms.

 

Valentina Egger
AGA-Studentin
Med. Univ. Innsbruck

 

 

 

 

 

 

Zurück zu Berichte Zurück zu Berichte