Bericht vom Komitee 2020

Bericht vom AGA-Knie-Ligament-Komitee

Im Laufe des letzten Jahres konnte das Knie-Ligament Komitee ihr „Mammutprojekt“, das Konsensusprojekt zur VKB Ruptur nahezu abschließen. Ziel des Projektes war es, Ergebnisse operativer und konservativer Therapie der vorderen Kreuzbandruptur unter den Gesichtspunkten Alter, Kinder, protektiver Effekt, Timing, Funktionsgewinn und Coper versus Non-Coper in Literatur-Reviews gegenüber zu stellen. Mit dem vollständigen Abschluss des Projektes konnten insgesamt 10 hochwertige Einzel-Publikationen veröffentlicht werden.

Publikationen

Zeitschrift: Arch Orthop Trauma Surg. 2019 Jun; 139(6):819-841
doi:10.1007/s00402-019-03128-4. Epub 2019 Feb 13.
The ACL-deficient knee and the prevalence of the meniscus and cartilage lesions:
a systematic review and meta-analysis (CRD42017076897)
Autoren: Julian Mehl, Alexander Otto, Joshua B Baldino, Andrea Achtnich
Ralph Akoto, Andreas B Imhoff, Sven Scheffler, Wolf Petersen

Zeitschrift: Knie Journal Organ der Deutschen Kniegesellschaft > Ausgabe 2/2019
www.springermedizin.de/knie-journal-2-2019/17336560

  • Indikation zum Ersatz des vorderen Kreuzbandes  Konsensusprojekt: operativ oder konservativ? Autoren:: Andrea Achtnich, Ralph Akoto, Wolf Petersen
  • Protektiver Effekt der Vorderen-Kreuzband-Plastik. Chronische Instabilität, sekundäre Meniskus- und Knorpelschäden, Gonarthrose Autoren: Julian Mehl, Sven Scheffler, Wolf Petersen
  • Die kindliche vordere Kreuzbandruptur Systematisches Review zu klinischen Ergebnissen und Komplikationen im Vergleich von konservativer und operativer Therapie  Autoren: Amelie Stöhr, Theresa Diermeier, Alexander Barié
  • Funktionsgewinn durch die VKB-Plastik:Autoren:Matthias Krause, Fabian Freudenthaler, Karl-Heinz Frosch, Andrea Achtnich, Wolf Petersen, Ralph Akoto
  • Zeitpunkt der Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes – ist eine akute Versorgung obsolet? Autoren: Elmar Herbst, Johannes Glasbrenner, Christoph Kittl, Christoph Domnick, Michael Raschke, Jürgen Höher, Thomas Patt
  • Die Rolle des Alters bei der Indikationsstellung zum Ersatz des vorderen Kreuzbands im Wandel der Zeit Autoren: Georg Brandl, Martin Eigenschink
  • Kann eine Ruptur des vorderen Kreuzbands funktionell kompensiert werden? „Coper“ oder „Noncoper“ – Fakt oder Fiktion? Autoren: Theresa Diermeier, Mirco Herbort, Andreas B Imhoff, Wolf Petersen, Werner Krutsch

Deutsches Ärzteblatt: DOI: 10.3238/arztebl.2018.0855
Review zum Thema Funktionsgewinn

AOTS  doi: 10.1007/s00402-019-03128-4
SOP  doi: 10.1016/j.orthtr.2018.03.005
Review zum protektiven Effekt

 

Zum leider nur virtuell ausgetragenen AGA Kongress 2020 „AGAnywhere“ konnte das Ligament Komitee bereits ihr 3. Komitee Heft mit dem Titel „Periphere Instabilitäten des Kniegelenkes“ – herausgeben. In diesem 108 Seiten starken „Heft“ sind von den Komitee Mitgliedern die peripheren Bandstrukturen des Kniegelenkes samt Diagnostik und Therapie der unterschiedlichen Rupturformen abgehandelt worden. Damit beleuchtet es einen sehr aktuellen Bereich der Knie-Bandchirurgie und gibt den Mitgliedern der AGA einen praktischen Überblick zu der Thematik. Das Heft ist ab sofort als PDF auf der AGA Homepage im Bereich des Ligament-Komitees kostenlos abrufbar.

Im Rahmen des virtuellen Komitee-Treffens wurde für das kommende Jahr die Nachbehandlung und Zusammenarbeit mit den Nachbehandlern als großes Thema festgelegt, was sowohl mit überregionalen Veranstaltungen als auch mit einem 4. Knie-Ligament-Heft bearbeitet werden soll.

Prof. Dr. med. Mirco Herbort
Leiter des AGA-Knie-Ligament-Komitees

Mitglieder des Komitees

Kontakt: aga-komi[email protected]